Was schützt mich vor…?

Hier eine noch unvollständige Liste als Anregung.

Fragen:
Wie kann ich mich vor Infektionen schützen? Wie kann der Körper besser mit Viren, Bakterien und anderen Erregern fertig werden? Wie stärke ich mein Immunsystem? Und wie schaffe ich es, das dann auch umzusetzen? Gewohnheiten sind ja schwer änderbar.

Mögliche Antworten – die nachfolgend genannten Maßnahmen sollten lebensbegleitend und nicht nur einmalig sein:

Psyche und Geist stärken

aufbauende Literatur und Medienbeiträge (Panik würde dich schwächen)
lehrreiche, fröhliche und seelenschmeichelnde Filme, Musik etc.
eine sinnlich anregende Umgebung – aus jeder Perspektive
wertvolle und liebevolle Menschen im persönlichen Umfeld
früh aufstehen – früh schlafen gehen – Rhythmus, Struktur
ein gutes Gewissen – anständig sein – leben und leben lassen
Ordnung halten – Klarheit
gerne Aufgaben erledigen – Zufriedenheit

Ernährung optimieren

keine übermäßige oder zu niedrige Kalorienzufuhr
möglichst Bioprodukte verwenden, besonders bei Fleisch
weniger ist mehr
auf ein gesundes Darmmilieu achten
an Ballaststoffe denken
Vitamin D-Level auf ein unterstützendes Maß anheben (50-100 ng/ml)
Verhältnis Omega 3 zu Omega 6 verbessern
Transfette meiden
verarbeitete Lebensmittel und Junk Food meiden – frisch kaufen
Industriezucker und leere Kohlehydrate meiden
Gifte meiden (Umwelt, Nikotin, Alkohol)
an Mikronährstoffe und essentielle pflanzliche Aminosäuren denken
sauberes Wasser

Den Körper bewegen

viel an der frischen Luft
durch sportliche Betätigungen das Blut verwirbeln / energetisieren
die Muskeln sowie die Atmung stärken
Wechselduschen, Saunen, Sonnenbaden (für Vitamin D-Verstoffwechselung)

Körperpflege

Mund-Hygiene, Hände waschen und pflegen, Nägel putzen

Lachen – lieben – tanzen – singen – fröhlich sein – Belohnungen genießen –
…und so die Gesundheit bewahren.

Und die Umsetzung?

Nimm dir was vor, was du schaffen kannst, z.B. wie oft du Sport machen willst oder was du ab wann an deiner Ernährung verbessern willst, oder z.B. wann genau und durch was du deine Seele und den Geist stärken willst…

realisiere, was du Gutes getan hast, während du gleichzeitig etwas Schlechtes weggelassen hast

registriere und verbuche wertschätzend, was du geschafft hast

finde ein Belohnungssystem (z.B. jetzt darf ich im Garten die Natur bewundern, hübsche Kleidung anziehen, das mit Deko verschönerte Heim genießen, Liebe und Angenommensein bekommen, Belohnung durch einen herrlichen Duft, durch ein Vollbad oder eine geliebte Freizeitbeschäftigung, durch ein Sonnenbad…) – und genieße auch mal OHNE dass du was geleistet hast und eine Belohnung verdienst, einfach so, weil’s schön ist und dich stärkt

dekonditioniere systematisch dein Gehirn, um neue Abläufe zu verfestigen

Wenn du eine Gewohnheit ändern willst, und es fällt dir schwer: das Tempo nicht zu schnell anziehen wegen möglicher Überforderung und Frustration, keine Daumenschrauben – sei lieb zu dir

setze Zeiten fest (gewisse Regelmäßigkeit in angemessenen Abständen)

lasse dir helfen

schaffe dir peppige Gerätschaften u.ä. an, Erinnerungshilfen, Anker, farbige Zettel am Spiegel…

bleib dran

behalte den zeitlichen Rahmen im Überblick (wie viele Tage noch für oder bis…)

04.04.2020

Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.