Wir bewegen Menschen

VfG-Jahresabschluss-Treffen

Am 20.10.2018 trafen sich der Vorstand und die Sportlehrerinnen, Übungsleiter und Physioherapeutinnen des Vereins für Gesundheitssport Leimen 1988 e.V. im Gasthaus Berghof in Gaiberg zur Jahresabschlussfeier mit vorausgehender Besprechung. Das Essen war lecker, die Besprechung ergiebig, und der Effekt war, dass wir uns verbunden und gestärkt fühlen in dem, was wir gemeinsam schaffen.
Unser Beruf „Sportlehrer/Sporttherapeut/Physotherapeut“ ist für uns Berufung. Wir geben unser Bestes, Menschen in Bewegung zu bringen und ihnen dadurch eine gute Lebensqualität zu schenken. Nichts hilft so gut wie physiologische, angepasste, gesunde, aktive Bewegung im rechten Maß! Im VfG bekommen Sie dies unter fachlich qualifizierter Leitung angeboten. Ja, auch Sie können zu den Menschen gehören, die sich im VfG gesund halten und ihre Lebensfreude sprühen lassen: wählen Sie einfach Ihre Lieblingsstunden aus über 35 Angeboten pro Woche aus. www.vfg-leimen.de
Auf die Sporttherapeuten und Übungsleiter vom Verein für Gesundheitssport sind wir stolz, denn sie sind die stabilen Säulen des Vereins. Ihre vielseitige medizinische und sporttherapeutische Ausbildung bringt ihnen Sicherheit im Umgang mit Menschen. Sie sind gut drauf, denn sie wissen: sich zu bewegen, macht bei uns Spaß, bringt Freude und hält uns alle fit. Und sie geben ihre gute Stimmung weiter an Sie, wenn Sie unsere Stunden besuchen.
Wir motivieren die Mitglieder, mit Schwung und Elan in den Tag und in das Jahr zu starten, mit vielen netten Menschen gemeinsam sportlich aktiv zu sein, ausgeglichen und beweglich zu bleiben, mit einem gesunden, ausdauernden, belastbaren Herz, und in aufrechter Körperhaltung mit offenen und strahlenden Augen in die Welt zu schauen.
Das sind einige der Ziele, die sich unsere Therapeuten für ihren weiteren Einsatz im VfG vorgenommen haben.
Mit tollem Outfit – gespendet von der Volksbank Kraichgau – präsentieren sie sich in bester Laune. Sie alle sagen ihrem Spender ein herzliches Dankeschön!!! Auch die fünf auf dem Foto fehlenden Therapeuten bedanken sich nun auf diesem Weg sehr herzlich bei der Volksbank.
br

Zu diesem ersten Beitrag gibt es bereits drei Kommentare. Ich habe allerdings gemerkt, dass die Kontaktfunktion noch nicht mit einem Mailkonto verknüpft ist. Schade. Aber das kommt bestimmt noch.

Mit vier Bussen nach Limburg an der Lahn 2018

Hurra, wir fuhren nach Limburg an der Lahn!

Der VfG ist nicht nur in den Sporthallen aktiv. Auch unsere jährlichen Feste, Wanderungen und Busfahrten erfreuen sich regen Zulaufs.
Mit insgesamt vier modernen Bussen starteten wir – verteilt auf zwei Termine – mit knapp 200 VfG-lern in das Lahntal nach Limburg. Sowohl am 21. September als auch am 10. Oktober ging es frohgelaunt zum Limburger Dom und zur Lahntal-Schifffahrt, um gemeinsam einen entspannten und erlebnisreichen Tag zu genießen.
Nach der kurzen Gymnastik- und Brezel-Pause mit Begrüßungsgetränk hatten wir uns viel zu erzählen. Und was wir Interessantes über die Domstadt und über den bekannt-berüchtigten „Protzbischof“ vom Limburger Dom erfahren durften! Unsere Mitglieder Horst Kappes und Karin Junghans hatten Vorträge vorbereitet, um uns die Fahrtzeit interessant zu gestalten.
Natürlich sangen wir auch das bekannte Lied vom „Wirtshaus an der Lahn“. Petrus hat uns erfreut, und die Herbstsonne ließ die bunten Bäume und Büsche in vielen Farben strahlen.
Großes Lob gab es für die gute Küche im Schwarzen Adler in Limburg. Auf dem Schiff rundete der Nachmittags-Kaffee mit Kuchen und Sahne die zweistündige Fahrt ab. Wir fuhren vorbei an Burgen und Städten, waren entspannt, angeregt und voll Begeisterung.
Bei dem Termin 10.10. übernahm Dr. Neuweiler die ärztliche Aufsicht über 100 Herzpatienten, die mit einem sicheren Gefühl den Tag genossen.
Noch vor 20 Uhr spürten wir wieder heimatlichen Leimener Boden unter unseren Füßen. Noch lange werden wir mit Freude von den vielen Erlebnissen und Eindrücken zehren.
Ein liebes Dankeschön an unsere fleißigen Helfer. Danke an Anne Neubauer, Sabine und Rosemarie. Und „danke für die gut geplante und toll organisierte Tagesfahrt“, sagten viele Teilnehmer. Natürlich sind wir heute schon neugierig, wohin uns im nächsten Jahr die Reise führen wird.
Birgit Ramner